Logo lass machenZu sehen sind drei senkrechte Balken

Sicht­barkeits­index erhöhen

Jetzt die Sichtbarkeit Deiner Website steigern

Du möchtest, dass Deine Webseite von Deiner Zielgruppe bei Google gefunden wird und zeitgleich Deine Wettbewerber aus dem Rennen schicken? Dann solltest Du für Dein Google Ranking Deinen Sichtbarkeitsindex am besten immer im Blick haben. Mit dem Sichtbarkeitsindex kannst Du Deine Seite auf Stärken und Schwächen analysieren und die gesamte Entwicklung über einen längeren Zeitraum beobachten. Denn die Suchmaschinenoptimierung ist stetig im Wandel und nur mit der richtigen SEO-Analyse sind gezielte SEO-Maßnahmen und Optimierungen möglich.

Bei uns erfährst Du, was Du alles zum Sichtbarkeitsindex wissen musst und wie Du ihn verbessern und erhöhen kannst.

Was ist der Sichtbarkeits­index?

Wie es der Name schon verrät, zeigt der Sichtbarkeitsindex die Position und den Wert Deiner Webseite bei den Suchmaschinen an – wie häufig oder gut die Seite in den Suchergebnissen bei Google oder einer anderen Suchmaschine erscheint. Je höher der Wert ist und je bessere Rankings Deine Website in den Suchmaschinen aufweist, desto höher ist der Index und somit die Sichtbarkeit Deiner Seite.

Tools zur Berechnung des Sichtbarkeits­index

Den Sichtbarkeitsindex einer Suchmaschine (Google, Bing & Co) für Deine Seite zu ermitteln, lässt sich nicht so einfach selbst umsetzen. Hierfür stehen Dir SEO-Tools von Sistrix, XOVI und Seolytics zur Verfügung, die Ihre Berechnung für den Wert auf unterschiedlicher Basis vornehmen, was bedeutet, dass es nicht nur den einen Sichtbarkeitsindex geben kann.

Durch die verschiedenen Grundlagen der einzelnen Tools kommt es bei der Berechnung auch zu unterschiedlichen Ergebnissen. Du kannst jedoch davon ausgehen, dass das grundsätzliche Vorgehen am Ende doch sehr ähnlich ist.

Sistrix Sichtbarkeitsindex

Die Entwicklung des Sichtbarkeitsindex haben wir jedoch ganz klar dem SEO-Spezialisten Sistrix zu verdanken.

Sistrix ist in der Lage, anhand einer eigenen definierten Keyword-Sammlung von ca. 250.000 Keywords und deren 100 Top-Rankings die Entwicklung wöchentlich zu berechnen. Zudem findet eine Überprüfung statt, auf welchen Positionen und wie häufig eine Webseite auf diesen Keywords rankt. Darauffolgend findet eine Bewertung zum Suchvolumen und zur Position der Keywords statt. Diese Bewertung berechnet nun die unterschiedliche Gewichtung der Keywords, welche ausschlaggebend für die Sichtbarkeit ist.

Abonnement

Den reinen Sistrix-Sichtbarkeitsindex bietet Dir das Tool kostenlos an. Solltest Du jedoch eine genaue Analyse und weitere Service-Leistungen wünschen, ist ein kostenpflichtiges Abonnement abzuschließen.

XOVI Sichtbarkeitsindex

Für den XOVI Sichtbarkeitsindex wurde der sogenannte OVI „Online Value Index“ entwickelt. Er ist die Kennzahl von XOVI in den organischen Suchergebnissen für die Sichtbarkeit Deiner Domain bei Google. Der Sichtbarkeitsindex von Xovi wird auf einer Datenbasis von 500.000 Keywords berechnet, die seit der Datenerhebung im Jahr 2009 berücksichtigt werden. Diese Keywords stammen aus unterschiedlichen Bereichen und Branchen. Diese Menge spiegelt wider, dass neben relevanten Keywords auch eine Vielzahl an Keywords im OVI enthalten sind, die für Deine Webseite eben nicht relevant sind. Der OVI dient daher der allgemeinen Sichtbarkeit.

Abonnement

XOVI bietet Dir eine 14-tägige kostenlose Testphase an. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, das Tool in einem für Dich passenden Abonnement zu nutzen.

Wie wird der Sichtbarkeits­index ermittelt?

Auch wenn sich die Berechnung der einzelnen Tools im Detail unterscheidet, gibt es jedoch eine grundlegende Strategie, die bei allen gleich ist.

Erfassung der Keywords

Das SEO-Tool erfasst täglich ein großer Pool an Keywords. Je nach Anbieter fällt die Anzahl der Keywords unterschiedlich aus. Dabei werden in der Regel die ersten 100 Rankings berücksichtigt. In Deutschland erfasst Sistrix die Suchergebnisse für eine Million Keywords. Aber auch der Umfang der Keywords in anderen europäischen Ländern wurde von Sistrix erweitert.

Ermittlung der gesammelten Daten

Die gesammelten Daten werden dann durch das Tool nach verschieden Kriterien gewichtet. Dazu zählt zum einen die Traffic-Kennzahl zum Suchvolumen eines Keywords, die Traffic-Kennzahl zur beabsichtigten Keyword-Suche der User und das konkrete Ranking zu den Suchergebnissen, die angeklickt werden.

Die daraus errechneten Werte werden für alle URLs einer Website zusammengerechnet und ergeben zum Sichtbarkeitsindex für die Domain Deiner Website.

Die errechneten und gerichteten Werte für alle URLs einer Domain werden anschließend addiert und ergeben somit den Sichtbarkeitsindex für die jeweilige Domain.

Was ist ein guter Sichtbarkeits­index?

Wann Dein Sichtbarkeitsindex gut oder schlecht ist, lässt sich oft gar nicht so einfach sagen, denn die Sichtbarkeitswerte sind von vielen Faktoren abhängig. Zum einen fällt das Suchvolumen der errechneten Keywords und die Suchintention der User ganz unterschiedlich aus. Zum anderen spielen aktuelle Trends, eine starke Marke oder die Branche für die Suche und deren entscheidenden Suchbegriffe eine wichtige Rolle.

Zu sehen ist eine Zielscheibe und Informationen. Diese Grafik dient der Steigerung der Sichtbarkeit bei Google & Co

Wie aussagekräftig ist der Sichtbarkeits­index?

Der Sichtbarkeitsindex ist eine wichtige Kennzahl, um die Qualität Deiner Rankings bei Google zu betrachten. Du kannst ihn als Ergebnis Deiner SEO-Maßnahmen verstehen, um diese zu überprüfen und möglicherweise noch weiter zu optimieren.

Traffic

Ein Anstieg des Indexes kann dabei nicht immer von dem Traffic auf Deiner Webseite abhängig gemacht werden. In der Regel dienen erhöhte Besucherzahlen zwar schon dem Anstieg des Sichtbarkeitsindexes, doch genauso gut kann trotz sinkender Besucherzahlen ein Anstieg des Indexes möglich sein. So kann es sein, dass die Optimierung der SEO-Strategie den Sichtbarkeitswert ebenfalls erhöht, auch wenn sich nicht viele Besucher auf einer Webseite befinden.

Hingegen kann es aber auch sein, dass eine Webseite mit aktuell niedrigem Index, einen plötzlich steigenden Traffic registriert. Zum Beispiel ein Online-Shop, der eher saisonal bedingt funktioniert und dadurch nur zu einem bestimmten Zeitraum im Jahr viele Besucher verzeichnen kann.

Nischenprodukte

Wenn Deine Website spezielle Themen oder Inhalte behandelt, sich sozusagen in einer Nische bewegt, kann dies auch zu einer gewissen Schwierigkeit führen. Möglicherweise können die relevanten Keywords nicht von den SEO-Tools berücksichtigt werden, da sich einfach zu wenige oder gar keine in der Keyword-Sammlung befinden. Dies kann sich auf die Berechnung Deiner Sichtbarkeit auswirken, bedeutet aber nicht, dass Deine SEO-Maßnahmen nicht ausreichend sind. Eigentlich können Nischenprodukte im Vergleich zu marktgängigen Produkten nie einen wirklich guten Sichtbarkeitswert bei den Tools erzielen.

Rauf mit der Sichtbarkeit!

Du willst Deinen Sichtbarkeitsindex erhöhen, weißt aber nicht, wie? Dann melde Dich bei uns - wir unterstützen Dich.

Wie kann man den Sichtbarkeitsindex erhöhen?

Um den Sichtbarkeitsindex zu erhöhen, muss eine Verbesserung Deiner Rankings bei Google in den SERPs stattfinden. Es kommt lediglich darauf an, wie sichtbar Deine Webseite in der Google-Suche ist. Dein Ziel sollte also sein, dass Deine Website bei den relevanten Suchbegriffen die ersten Positionen bei den Suchmaschinen einnimmt. Wir geben Dir Tipps an die Hand, wie Dir das am besten gelingt.

Content-Marketing

Den richtigen und passenden Content für Deine Webseite zu erstellen, ist im Online-Marketing genauso wichtig für die Erfolgsmessung Deiner Seite, wie die technischen SEO-Optimierungen. Hierzu zählt es eine Content-Strategie zu entwickeln, mit denen Du die Bedürfnisse und Interessen der Zielgruppe ansprichst, sodass Sie über relevante Suchbegriffe auf Deine Seite gelangen.

SEO-Blog

Ein SEO Blog eignet sich ideal, direkt mit Deinen Kunden in Kontakt zu treten, um sie mit aktuellen, informativen und unterhaltsamen Inhalten zu versorgen. Auch der Content Deines Blogs sollte so gestaltet sein, dass für Deine SEO-Texte alle relevanten Suchbegriffe berücksichtigt werden, die für die Zielgruppe interessant sind, um Deine Webseite auf den Suchmaschinen zu finden.

Konkurrenzanalyse

Im Online-Marketing zählt die Analyse der Webseiten Deiner Wettbewerber und die Entwicklung des Marktes zu beobachten auch zum Erfolg, die passende SEO-Strategie auf den Weg zu bringen. Ein Vergleich zur Konkurrenz ist eine gute Möglichkeit, die Sichtbarkeit der eigenen Webseite zu erhöhen, indem Du die wichtigsten Keywords identifizierst. Dabei solltest Du auch darauf achten, wie stark umkämpft die Keywords sind.

Wie analysiere ich meine Konkurrenz?

  • Welche Webseiten erscheinen ganz oben in den Suchergebnissen, für die Keywords, die ich suche?
  • Wie gehen meine Wettbewerber mit relevanten Themen um und wie präsentieren sie diese?
  • Welche Keywords sind relevant und wie stark sind diese umkämpft?

Keywords

Wenn Deine relevanten Keywords an besseren Positionen ranken, führt das automatisch zu einer Verbesserung des Sichtbarkeitsindexes. Da jedoch auch eine Vielzahl irrelevanter Keywords mit in den Sichtbarkeitsindex einfließen, sollte Deine Webseite den Fokus auf relevante Keywords setzen. Dazu solltest Du eine umfassende Keyword-Recherche durchführen.

Technisches SEO

Um den Sichtbarkeitsindex zu erhöhen, musst Du ganz klar auch die technische Suchmaschinenoptimierung im Auge behalten. Damit Google Deine Seite finden kann, müssen technische Maßnahmen getroffen werden, die eine Indexierung für Google überhaupt möglich machen.

"Der Sichtbarkeitsindex ist eine wichtige Kennzahl, um die Qualität Deiner Rankings bei Google zu betrachten."

FAZIT: Sichtbarkeitsindex

Im Online-Marketing nimmt das Thema Google-SEO (Suchmaschinenoptimierung) eine zentrale Rolle ein. Dabei ist die Optimierung Deiner Webseite ein laufender Prozess, den Du ständig im Blick haben solltest. Um dabei auch Erfolg zu haben, gibt es eine Reihe von SEO-Analysen und Kennzahlen, die eine Erfolgsmessung möglich machen. Sie liefern Dir die richtigen Antworten darauf, warum Du eine bestimmte Position im Google Ranking einnimmst.

Sichtbarkeitsindex zusammengefasst

In diesem Zusammenhang haben wir das Thema Sichtbarkeitsindex in diesem Artikel einmal für Dich zusammengefasst und erläutert. Als Webseitenbetreiber ist der Sichtbarkeitsindex von großer Bedeutung, denn er liefert Dir wertvolle Angaben, wie sichtbar Deine Website bei Google ist.

Hierzu stehen Dir verschiedene professionelle Tools zur Verfügung, die eine Überprüfung und Bewertung Deiner Sichtbarkeit bei Google vornehmen. Sollte sich der Sichtbarkeitswert Deiner Webseite als niedrig rausstellen, kannst Du entsprechende SEO-Maßnahmen und Marketing-Strategien treffen. Überprüfe noch einmal die Inhalte Deiner Webseite und überprüfe, ob der Content tatsächlich relevant für das Interesse Deiner Zielgruppe ist, denn nur hochwertiger Content sorgt für Erfolg bei den Suchergebnissen bei Google.

Wettbewerbsanalyse

Außerdem solltest Du in regelmäßigen Abständen einen Vergleich zu Deinen Wettbewerbern ziehen, um Deinen eigenen Index-Wert zu erhöhen. Schau Dir genau an, welche Webseiten ganz oben in den Suchergebnissen erscheinen, wenn Du nach bestimmten Keywords suchst. An diesen Seiten kannst Du Dich orientieren, um Deine SEO-Maßnahmen zu verbessern.